Letzte Aktualisierung:
07. 11. 2017

 

Top 150 Briefmarken

 

Wie fange ich an?

Sie finden kleine bunte Papierchen mit Zacken drumherum spannend, wissen aber nicht so recht, wie Sie mit dem Briefmarkensammeln anfangen sollen?

Hier finden Sie Tipps und Anregungen für einen erfolgreichen Start in die Welt der Philatelie.

Welches Zubehör brauche ich?

Für den Anfang benötigen BriefmarkensammlerInnen im Vergleich mit anderen Hobbys nicht sehr viel an Ausstattung.

 

zubehoer2

 

Weiterlesen: Welches Zubehör brauche ich?

 

Wahl des Sammelgebietes

Anfang des letzten Jahrhunderts war es noch so, dass man die ganze Welt sammeln konnte. Mittlerweile sind weltweit über 6.000.000 Marken erschienen, so dass eine Weltsammlung aus Platz-, Zeit- und Geldgründen eher eine Utopie ist.

Prinzipiell gibt es zwei Arten von Sammlungen: die Ländersammlung und die Motivsammlung.

 

 

marken_bund

 

Weiterlesen: Wahl des Sammelgebietes

   

Beschaffung von Marken

Die erste und einfachste Methode an Briefmarken heranzukommen ist die eigene Post oder die von der Firma. Außerdem kann man Verwandte und Freunde bitten, die Marken aus ihrer Post aufzuheben.

Der nächste Schritt, um gezielt an Marken zu kommen, ist der Kauf oder Tausch.

Weiterlesen: Beschaffung von Marken

   

Ablösen von Briefmarken

Ablösen im Wasserbad

Die Briefmarken werden großzügig vom Umschlag ausgeschnitten und in eine Schale mit lauwarmem Wasser gelegt, bis sie sich vom Untergrund ablösen. Anschließend werden sie in klarem Wasser ausgespült und auf ein Tuch oder Löschblatt zum Trocknen ausgelegt. Zum Glätten werden die Marken in einem Trockenbuch leicht gepresst – am besten unter dicken Büchern. Es gibt Trockenbücher mit Kunststoff-Blättern, von denen die Marken leicht abfallen, wenn sie vollkommen trocken sind. Es gibt aber auch (elektrische) Trockenpressen.

Besondere Vorsicht bei farbigen Umschlägen: hier verwendet man kaltes Wasser und nur kurze Einweichzeiten!

 

Weiterlesen: Ablösen von Briefmarken

   

Vorsicht bei privaten und kommerziellen Rundsendediensten!

Gerade hier tummeln sich – wie der Sammlerschutz des BDPh e.V. aus langjähriger Tätigkeit weiß – in vermehrtem Maße so genannte “schwarze Schafe“ als Anbieter und “Leiter“, welche die Gutgläubigkeit der Sammler schamlos auszunutzen versuchen. Deshalb aufgepasst, bevor Sie einem solchen Zirkel als Einlieferer beitreten.

Weiterlesen: Vorsicht bei privaten und kommerziellen Rundsendediensten!