Frauen auf Zack(e)

emma 2015 3

Q.: EMMA Mai/Juni 2015

(28.4.2015)

 

Café Frauen auf Zack(e) - auch in Zukunft?

Es ist schon zur Tradition geworden, dass Frau & Philatelie in Zusammenarbeit mit dem Ressort Jugend, Familie, Bildung des BDPh auf der Briefmarkenmesse in Essen einen Stand speziell für Frauen unterhält. Im Café „Frauen auf Zack(e)“ können wir nicht nur Besucherinnen mit einem leckeren Kaffee bewirten, sondern auch über Briefmarken und andere Themen fachsimpeln – Sammlerinnen und Nichtsammlerinnen sind hier willkommen.

 

cafe zukunft

 

Das Café „Frauen auf Zack(e)“ passt gut in die Landschaft der Briefmarkenmesse und trägt unter dem Motto „von Frauen für Frauen“ unglaublich zur Kommunikation bei. Am Café „Frauen auf Zack(e)“ ist immer etwas los – sogar die Männer, die sich mal „ohne Frau“ Briefmarken anschauen möchten, profitieren von unserem Stand.

Nun soll das alles vorbei sein – die finanzielle Basis fehlt, der Säckel der zuständigen Stiftung des BDPh ist leer. Das tut der Briefmarkenmesse nicht gut und uns auch nicht. Die Messe ist eine gute Möglichkeit, an die Öffentlichkeit zu gehen und Frauen in einer Männerdomäne Mut zu machen und sich stark und beachtet zu fühlen.

In diesem Jahr (7. - 9. Mai 2015) wird es das Café „Frauen auf Zack(e)“ auf jeden Fall noch geben, aber die Zukunft des Cafés auf der Messe Essen steht in den Sternen.

(6.2.2015)

   

In Memoriam Bärbel Lischewsky-Weiser

Im Alter von 74 Jahren verstarb unser Vereinsmitglied Bärbel Lischewsky-Weiser.

Die frühere Bibliothekarin und langjährige Deutschland-Sammlerin gehörte unserem Verein seit 1991 an. Neben den Briefmarken beschäftigte sie sich mit ihrer Familiengeschichte und interessierte sich für die japanische Falttechnik Origami.

Unser Mitgefühl gilt ihren Angehörigen.

Die Frauen von Frau & Philatelie

(8.11.2014)

 

   

Briefmarkenmesse Essen – Café für Frauen schon fast Tradition

Sie sind weiblich? Sie haben schon wunde Füße von der Jagd nach der Briefmarke? Sie haben keine Lust mehr, dem Partner beim Suchen von Briefmarken über die Schulter zu schauen?

Dann sind Sie hier richtig! Auch in diesem Jahr wird das Café Frauen auf Zack(e) auf der Briefmarkenmesse in Essen wieder für Frauen geöffnet sein.

Nunmehr zum dritten Mal soll das Café Anlaufstelle für Briefmarkensammlerinnen sein, die sich gerne bei einer Tasse Kaffee mit Gleichgesinnten austauschen, fachsimpeln oder einfach nur klönen wollen.

Aber nicht nur Sammlerinnen sind willkommen. Auch den Partnerinnen von Sammlern wird ein Platz angeboten. Sie können sich bei einer Tasse Kaffee ausruhen, wenn sie vom Zuschauen bei der Jagd nach Marken oder Belegen müde geworden sind.

 

essen 2014 karte

 

Und wer sich gerne einmal durch die Ausstellung führen lassen möchte, nach dem Motto „Von Frauen für Frauen“ kann das am Donnerstag, dem 8.5. oder am Freitag, dem 9.5.2014 jeweils um 15.00 Uhr in Anspruch nehmen. Durch die Ausstellung führt uns die Leiterin Ausstellungswesen des Landesverbandes der Philatelisten in Nordrhein-Westfalen, Gudula Uebber; Treffpunkt ist eine Viertelstunde vorher beim Café Frauen auf Zack(e).

Die Ressortleiterin „Jugend, Familie, Bildung“ des BDPh und die Sammlerinnen des Vereins „Frau und Philatelie“ laden alle Frauen herzlich ein. Schauen Sie bei uns rein und führen Sie nette Gespräche beim Kaffee – nicht nur über Briefmarken.

Sie finden uns vom 8. bis 10. Mai 2014 am Stand 1A-55.

Helma Janssen, BDPh

(14.4.2014)

   

Briefmarken für action medeor

Voller Erfolg! Auf dem Großtauschtag verkaufte Christine van Ratingen Briefmarken zugunsten der action medeor und nahm stolze 650 Euro ein! Dafür gabs eine Urkunde.

medeor urkunde 2013

Der Verein dankt allen, die zu diesem Spitzenergebnis beigetragen haben!

(22.12.2013)

   

Seite 6 von 8