Zeitungsartikel bringt neues Mitglied

"Ihr Hobby ist schon längst abgestempelt"

Durch diesen Zeitungsartikel in der Ostfriesen-Zeitung vom 19. Januar wurde eine Briefmarkensammlerin auf Frau & Philatelie aufmerksam. Spontan entschloss sie sich, Mitglied in unserem Verein zu werden. Wenn das nicht eine tolle Werbung für uns war!

Zur Nachahmung empfohlen!

(12.2.2016)

 

In Memoriam Marianne Schlag

Anfang November verstarb unser langjähriges Mitglied Marianne Schlag fast 92-jährig.

Einige von uns erinnern sich gern, wie wir zu Marianne nach Köln fuhren, um in Alben, Kistchen und Tüten zu wühlen, Briefmarken für unsere Sammlungen zu finden und das Geld für ihr Hilfswerk „Blindenheilung Bangladesch“ zu spenden. Stets hat sie uns ausgezeichnet bewirtet, und wir fühlten uns wohl.

Marianne rief zu Spenden auf, verkaufte Briefmarken auf Trödelmärkten und Straßenfesten und erwirtschaftete viel Geld für das Hilfswerk. Deshalb beantragte der Verein für sie das Bundesverdienstkreuz. Am 21. Februar 2000 wurde Marianne im Kölner Rathaus der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland für ihr hervorragendes soziales Engagement verliehen. Noch im hohen Alter verkaufte sie auf Märkten und Basaren.

Wir trauern um unser Mitglied Marianne und wünschen den Angehörigen in der nächsten Zeit viel Kraft. Wir werden ihr Andenken in Ehren halten.

Die Frauen von Frau & Philatelie

(25.11.2015)

   

Ein voller Erfolg!

Das Café „Frauen auf Zack(e)“ auf der Messe in Essen war wieder ungemein beliebt – vielen Dank an unsere zahlreichen BesucherInnen.

Öffentlichkeitsarbeit wurde hier ganz groß geschrieben: Die Frauen im Café rührten kräftig die Werbetrommel für die Philatelie und wurden belohnt – drei neue Mitglieder konnte der Verein „Frau & Philatelie“ direkt auf der Messe gewinnen.

Wir heißen Sie herzlich willkommen und freuen uns auf Ihr Mitwirken im Verein!

(10.5.2015)

   

Frauen auf Zack(e)

emma 2015 3

Q.: EMMA Mai/Juni 2015

(28.4.2015)

   

Café Frauen auf Zack(e) - auch in Zukunft?

Es ist schon zur Tradition geworden, dass Frau & Philatelie in Zusammenarbeit mit dem Ressort Jugend, Familie, Bildung des BDPh auf der Briefmarkenmesse in Essen einen Stand speziell für Frauen unterhält. Im Café „Frauen auf Zack(e)“ können wir nicht nur Besucherinnen mit einem leckeren Kaffee bewirten, sondern auch über Briefmarken und andere Themen fachsimpeln – Sammlerinnen und Nichtsammlerinnen sind hier willkommen.

 

cafe zukunft

 

Das Café „Frauen auf Zack(e)“ passt gut in die Landschaft der Briefmarkenmesse und trägt unter dem Motto „von Frauen für Frauen“ unglaublich zur Kommunikation bei. Am Café „Frauen auf Zack(e)“ ist immer etwas los – sogar die Männer, die sich mal „ohne Frau“ Briefmarken anschauen möchten, profitieren von unserem Stand.

Nun soll das alles vorbei sein – die finanzielle Basis fehlt, der Säckel der zuständigen Stiftung des BDPh ist leer. Das tut der Briefmarkenmesse nicht gut und uns auch nicht. Die Messe ist eine gute Möglichkeit, an die Öffentlichkeit zu gehen und Frauen in einer Männerdomäne Mut zu machen und sich stark und beachtet zu fühlen.

In diesem Jahr (7. - 9. Mai 2015) wird es das Café „Frauen auf Zack(e)“ auf jeden Fall noch geben, aber die Zukunft des Cafés auf der Messe Essen steht in den Sternen.

(6.2.2015)

   

Seite 4 von 6