Letzte Aktualisierung:
07. 11. 2017

 

Top 150 Briefmarken

 

Frau und Philatelie auf der LIPSIA in Leipzig 2007

Im Februar bewarben wir uns mit unserem Loseblatt-Katalog “Frauen auf Briefmarken” (Band 1, in deutscher Sprache) für die “Nationale Rang-1-Austellung für Literatur in Leipzig 2007”. Und wir wurden angenommen! Natürlich war unsere Autorin Dr. Iris Ruhl und alle fleißigen Mitarbeiterinnen, einschließlich Herrn Schultze aus Berlin, sehr glücklich darüber. Hatten wir doch nie daran gedacht, in die engere Wahl zu kommen.

lipsia  
 
Unbedingt wollen wir persönlich mit dabei sein. 8 Mitgliederinnen planten die Reise nach Leipzig; alles klappte – von kleinen Pannen mal abgesehen – ganz toll. Eine gute Unterkunft hatte ich in meinem Heimatort Markkleeberg-Zöbigker besorgt. Es konnte losgehen!

exponatAm Freitag fand die Eröffnung der LIPSIA im Neuen Rathaus statt. Danach konnten sich alle Besucher die Bücher von den Arbeitsgemeinschaften, Mitteilungen und Vereinsrundschreiben ansehen und auch ausleihen. Fast 300 Exemplare wurden ausgestellt, dabei waren auch Fachbücher und internationale Schriftstücke. Fachvorträge standen an allen Tagen im Vordergrund rund um die Leipziger Philatelie, ihre berühmten Persönlichenkeiten und die alten Verlage. Es waren tolle Beiträge, lehrreich und spannend. Am Samstag fand der Festabend statt: hier wurden die Goldmedaillen vorgelesen und vergeben. Jede/r Aussteller/in erhielt eine kleine Auszeichnung aus Meissner Porzellan. Natürlich waren wir gespannt, was wir für unser Buch erhalten würden.

Nach einigen Ansprachen wurden die Kataloge bewertet. Wir erhielten “SILBERBRONZE” – für eine Rang-1-Ausstellung ein toller Erfolg!

Am Sonntag waren wir wieder im Neuen Rathaus. Um 10 Uhr hatte Frau Renate Springer uns zu ihrem Vortrag eingeladen. Es waren wieder spannende Vorträge und Begegnungen. Besonders die Grafikerin Frau Grit Fiedler hatte es uns angetan – eine reizende Person. Sie versprach, einige Karten zu signieren und uns diese dann zuzuschicken. Sie hielt Wort!

Am Montag ging es zurück nach Hause – einige von uns waren von weit her gekommen. Wir hatten schöne Tage in Leipzig verlebt und waren doch froh, wieder zu Hause zu sein. 

Ich kann nur sagen: Leipzig hat sich gelohnt!

Eure Christine van Ratingen

(6.12.2007)