Letzte Aktualisierung:
07. 11. 2017

 

Top 150 Briefmarken

 

Messe Essen 2013

Café Frauen auf Zack(e)

In Zusammenarbeit mit dem Ressort Jugend und Familie des BDPh hatte „Frau & Philatelie“ zum zweiten Mal (nach 2012) die Chance, sich auf einer internationalen Messe vorzustellen.

Es ist gar nicht so einfach, einen Frauenstand auf so einer großen Messe zu platzieren. Im Vorfeld hatte unsere zweite Vorsitzende Helma Janssen, Leiterin des o.g. Ressorts, den Stand inklusive Zubehör und Ausstellungsrahmen sowie die Unterkunft komplett organisiert. Die Rahmen wurden mit Auszügen aus Sammlungen einiger Mitglieder bestückt, die Kaffeemaschine vorbereitet – so konnte unter Mitwirken fleißiger HelferInnen am Donnerstagmorgen das Café Frauen auf Zack(e) eröffnet werden.

 

essen 2013 a

 

Viele SammlerInnen warteten am Eingang und „fluteten“, als die Messe eröffnet wurde, in die große Messehalle. Gleich am ersten Messetag wurden die neuen Briefmarkenausgaben der deutschen Post vorgestellt, darunter die neuen Jugendmarken mit Mäusen des Zeichners Uli Stein, der in der Mittagszeit eine sehr gut besuchte Signierstunde gab.

 

essen 2013 maus

Ganzsache mit Autogramm von Uli Stein

 

Mehrere HelferInnen von „Frau & Philatelie“ gingen durch die Messehalle, sprachen Sammlerinnen (auch mit Ehemännern) an und verteilten kleine Einladungskärtchen (Visitenkartengröße) zu einer Tasse Kaffee. Zahlreiche interessierte Frauen nahmen dieses Angebot an – sei es um mal die müden Füße auszuruhen, oder auch um selbst ein Gespräch zu suchen. So kam es, dass bei uns am Stand von Frauen auf Zack(e) immer etwas los war. Wir haben viele gute Gespräche geführt, über Briefmarken und die Philatelie im Allgemeinen und über unseren Verein informiert, dabei viel Neues von und über Sammlerinnen und Nichtsammlerinnen erfahren – vielleicht findet ja die eine oder andere den Weg zu uns?

 

essen 2013 b

 

Als Besucher konnten wir einige unserer Vereinsmitglieder begrüßen sowie Freunde aus ArGen und lokalen Vereinen, darüber haben wir uns sehr gefreut und sagen Euch allen Danke fürs Kommen. Sogar einige Prominente ließen sich bei uns sehen: so der Vizepräsident des BDPh, Herr Lindner, Herr Maassen – Herausgeber der philatelie – und Herr Müller, Vorsitzender des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen. Zudem wurden Kontakte mit der Fachpresse – Briefmarken Spiegel, DBZ, Michel-Rundschau – vertieft.

Unsere Briefmarkenkiste für die Jugend war bei kleinen und größeren SammlerInnen beliebt. Darüber hinaus war das Café Frauen auf Zack(e) auch Treffpunkt für Führungen durch die Wettbewerbs-Ausstellung speziell für Frauen, durchgeführt von Frau Gudula Uebber, Leiterin Ausstellungswesen beim Landesverband NRW, die sich guten Zuspruchs erfreuten.

Alles in allem war diese Messe ein voller Erfolg.

Auf Wiedersehen – vielleicht? – im nächsten Jahr?

Christine van Ratingen